Zum Inhalt springen

Das Hammer Geschichten-Telefon bringt Senior*innen Ablenkung im Corona-Alltag. Quartiersentwickler*innen aus Hamm sorgen mit dem Geschichten-Telefon...

Weiterlesen

Im Kreis Borken gibt es über 14.000 (pflegebedürftige) Menschen, bei denen ein Pflegegrad festgestellt wurde. Personen in häuslicher Pflege haben...

Weiterlesen

Die BAGSO- Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen eV. gibt in Form von sogenannten Podcasts- ein Begriff für kurze Audiobeiträge- im...

Weiterlesen

Zur Abwechslung nach kleineren Konzerten für die älteren Menschen in Vredener Wohneinrichtungen hat jüngst auf Anregung durch das Generationenbüro...

Weiterlesen

Das Hammer Geschichten-Telefon bringt Senior*innen Ablenkung im Corona-Alltag. Quartiersentwickler*innen aus Hamm sorgen mit dem Geschichten-Telefon...

Weiterlesen

Im Kreis Borken gibt es über 14.000 (pflegebedürftige) Menschen, bei denen ein Pflegegrad festgestellt wurde. Personen in häuslicher Pflege haben...

Weiterlesen

Die BAGSO- Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen eV. gibt in Form von sogenannten Podcasts- ein Begriff für kurze Audiobeiträge- im...

Weiterlesen

Zur Abwechslung nach kleineren Konzerten für die älteren Menschen in Vredener Wohneinrichtungen hat jüngst auf Anregung durch das Generationenbüro...

Weiterlesen

Veranstaltungkalender

10. August - 10. September

Keine Ereignisse gefunden.

BORnet
Gemeinde Südlohn
Logo DRK Borken
DRK Borken

Von Senioren für Senioren

Von Senioren für Senioren" greift die Tatsache auf, dass Senioren immer noch die mit Abstand kleinste Internet-Nutzergruppe in Deutschland ist. Dabei spielt Desinteresse am Internet in den wenigsten Fällen eine Rolle, sondern vielmehr die mit Angst behaftete Hürde, das Internet zu nutzen und sich den Gefahren ohne dem nötigen Hintergrundwissen Preis zu geben.

Mit diesem Projekt des Deutschen Roten Kreuz im Kreis Borken, unterstützt durch einzelne Kommunen im Kreisgebiet, versuchen wir diese Hemmschwellen abzubauen.

Ziel des Projekt ist es, mit einer eigenen, kommunalen Seniorenseite die von Senioren für Senioren aufgebaut, weiterentwickelt und gepflegt wird, Senioren einerseits über seniorenrelevante Themen zu informieren aber andererseits auch die Hemmschwelle der Internetnutzung zu senken.

Dies kann, nach unserer Meinung, am ehesten durch eine Umsetzung von Senioren und Seniorinnen geschehen, die im kommunalen Umfeld bestenfalls gut bekannt sind.

Die damit aufgebaute Medienkompetenz im höheren Lebensalter, soll ein weiterer Baustein auf dem Weg zu einer selbstorganisierten dritten Lebensphase, auch im Sinne von aktiver Bürgerbeteiligung, sicherstellen.

Eine Beteiligung an dem Projekt "Von Senioren für Senioren" kann in vielfältiger Weise stattfinden.

  • Mitwirkung in der Lokalen Redaktionsgruppe
  • Schreiben eigener Artikel für die Seniorenseiten
  • Weiterleiten von Terminen für den Veranstaltungskalender
  • Aktives Einbringen in den Diskussionsforen
  • Bereitstellen des eigenen Angebotes für Senioren
  • Konstruktive Rückmeldung an uns
  • ...

Wir freuen uns über Alle die dabei sein wollen!!