Zum Inhalt springen

Projekt: Flusslandschaften Achterhoek - Westmünsterland

Mit dem Rad den Flüssen folgen

Aktiv oder passiv entspannen?
Im deutsch-niederländischen Grenzgebiet ist beides möglich.

Der Mix aus abwechslungsreichen Landschaften und einem umfangreichen Erholungs- und Kulturangebot gewährt einmalige Urlaubsmomente. So punkten die zahlreichen alten Städtchen mit einem reichen kulturhistorischen Erbe. Die Naturgebiete der niederländisch-deutschen Grenzregion sind über Jahrhunderte hinweg gewachsen – unterschiedlichste Naturparks mit grenzenlos schönen Aussichten sind das Ergebnis. Und die Weite der alles prägenden Landschaft garantiert Erholung. 

Doch insbesondere die Fahrradrouten in der Region versprechen ein einmaliges und unvergessliches Erlebnis:

Im Grenzgebiet  zwischen Achterhoek und dem Westmünsterland  wird im Juni 2011 eine einzigartige 450 Kilometer lange Fahrradroute namens flusslandschaft eröffnet.

Zwischen Zutphen und Billerbeck können Radler entlang der Flüsse Berkel, Slinge, Ijssel und Aa die wunderschöne wasserreiche Landschaft genießen. Hier können Sie mit den eigenen Augen verfolgen, wie ein Fluss entspringt oder durch das Zusammenfließen mehrerer kleiner Ströme entsteht und Sie erfahren, wie alles miteinander in Verbindung steht.  Jeder Fluss hat seinen eigenen Charakter und seine eigene Geschichte.

Die Rad - Routen sind ausgeschildert:

<b>Aa - Route,</b> Gescher - Velen - Borken - <br>Bocholt
<b>Berkel - Route,</b> Billerbeck - Gescher - <br>Stadtlohn - Vreden - Zyphten
<b>Schlinge - Route,</b> Gescher - Südlohn-<br>Oeding - Winterswijk
<b>Ijssel - Route</b><br>.

Karte Flusslandschaften

 

Diese Karte können hier als PDF-Datei laden:

Karte-allgemein.pdf